Wieder keine Punkte für das SF-Frauenteam

image_pdfimage_print

Die SG Sportfreunde Bieswang konnte erneut keine Punkte einfahren. Beim Heimspiel in Obereichstätt kam die SG gegen den vermeintlich schwachen Gegner FC Sindlbach bei einer 1:4-Niederlage gewaltig unter die Räder.

(SFBF) Bei starkem Wind kamen die Bieswangerinnen zunächst gut ins Spiel, es fehlte nur die Effizienz im Abschluss. In der 13. Minute waren es dann jedoch die Gegner, die ihre Chancen nutzten. Ein Ball konnte in der Defensive nicht geklärt werden und Alina Pöllath brachte Sindlbach mit 1:0 in Führung. In der 38. Minute wurde Anna-Lena Gruber im Strafraum rüde von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Leonie Schmidt sicher.

Im zweiten Durchgang war wieder alles offen. Bieswang machte Druck nach vorne, konnte jedoch keinen Angriff zu Ende spielen. In der 70. Minute war es erneut Alina Pöllath, die Sindlbach wieder in Führung brachte. Bieswang versuchte nun, alles nach vorne zu werden, aber unterlag den Sindlbacherinnen auch kämpferisch, sodass viele Zweikämpfe verloren wurden. Kurz vor Schluss gab es dann einen bitteren Doppelschlag für Bieswang. Zunächst war es Tamara Hollweck und dann noch einmal Alina Pöllath, die mit ihren Abschlüssen ins Bieswanger Tor trafen. Die gute SF-Ersatzkeeperin Sabine Stettinger war beide Male machtlos, nachdem der Ball in der Abwehr nicht geklärt werden konnte.

Am nächsten Samstag, 29. September, spielen die Sportfreunde auswärts beim TV 48 Schwabach. Anpfiff ist um 17 Uhr.
Es spielten:
Sabine Stettinger, Annalena Koderer, Tamara Kastenhuber, Carina Pöverlein, Lena Schmidt, Barbara Scholz, Anna Leitmayr, Christina Panzer, Hanna Schmidt, Leonie Schmidt, Anna-Lena Gruber, Zoe Glatter, Anna Biederer, Lucia Winhard.