Pappenheim trauert um Gräfin Ursula

image_print

Ihre Erlaucht, Gräfin Ursula zu Pappenheim ist am 05.Januar 2018 in Eichstätt verstorben.
Der Tod der liebenswürdigen und allseits  außerordentlich beliebten Nachfahrin des uralten Geschlechts der Pappenheimer Reichserbmarschälle hinterlässt Schmerz und tiefe Trauer im Herzen der Pappenheimer, die sich wohl lange nicht heilen lässt.

11 Comments

  1. Liebe Pappenheimer,
    der Tod der Gräfin, das war eine traurige Nachricht! Ich bedauere den großen Verlust für Euch liebe Pappenheimer, bin mir aber sicher, dass Ihr das Andenken dieser großartigen Frau lebendig halten werdet!
    Vom Herzen spreche ich allen Pappenheimern mein Bedauern und mein Mitgefühl aus.
    Mit vielen lieben Grüßen,
    Dr. Inger Schubert
    Schwedische Lützen-Stiftung
    Gedenkstätte Lützen

  2. 3 Generationen unserer Meyer waren im 18. und 19. Jhdt. als Verwalter auf dem Mittelmarterhof tätig.
    Als deren direkte Nachkommen hatten wir das Glück dank Dieter Schäfer die faszinierende und liebenswerte Gräfin Ursula im September 2014 bei Kaffee und Kuchen auf ihrem Mittelmarterhof während rund 2 Std. kennen zu lernen und intensiv zu erleben.
    Unser herzliches Beileid allen “Mit”-Pappenheimern zu diesem enormen persönlichen Verlust.

    Erich und Rosmarie Meyer,
    Reinach/Basel, Schweiz

  3. Auch eine Künstlerkollegin hat uns verlassen. Zuletzt waren wir auf den Weissenburger Kunsttagen zusammen. Ihre Gemälde, Porträts und Aqarelle zeigten ihre Naturverbundenheit und Liebe. Wir Künstler werden sie vermissen.

    Birgit van der Gang
    Pappenheim

  4. Pappenheim hat seine Seele verloren. Sie war die letzte derer zu Pappenheim. Ich war herzlich gern ihr Duz-Freund, sie hat mir viel erzählt und gegeben, was nur für meine Ohren bestimmt war. Möge sie in Gottes Frieden ruhen. In ihrer Stadt hinterlässt sie eine nicht zu schließende Lücke.

    Dieter Rieß
    Bad Kissingen

  5. Ein Lächeln, ein Gruß, auch über die Straßenseite, ein kurzweiliges Gespräch.
    Eine außerordentliche Persönlichkeit hat unsere Stadt für immer verlassen!
    Sie hat es Allen leicht gemacht mit Ihr in Verbindung zu treten.
    Da war keine aristokratische Distanz, keine Hemmschwelle…
    Ein Mensch im Leben, aus dem Leben, mit einer Selbstsicherheit die Brücken schlagen konnte,
    eine Lebensfreude die spürbar wurde.
    Mein herzlichster Dank für diese Erfahrung, mögen sich alle Ihre Wünsche erfüllen.

    Gerhard Sippekamp
    Pappenheim

    • Danke für Ihre herzlichen Worte. Sie sprechen mir aus der Seele. Sie war eine wundervolle Frau.

      R. de Joannis de Verclos
      (geboren und aufgewachsen in Pappenheim)

  6. Als Mitglied der Gesellschaft der Niederländter, deren Schutz- und Schirmherrin unsere von allen hochgeschätzte und beliebte Gräfin Ursula war, erfüllt nicht nur mich die Nachricht von ihrem Tod mit tiefer Trauer. Wir werden sie bei unserem jährlichen Treffen bei unserer Groß Weltumseglung in Pappenheim sehr vermissen. Wir danken für das uns über so viele Jahre gezeigte Wohlwollen und wir werden ihr Andenken in unseren Herzen bewahren,

    Rolf van Amstelmeer
    Vereinigung Allniederlandt

  7. Eine liebenswerte und beliebte Frau ist von uns gegangen, die die Menschen um sie herum mit ihrer Lebensfreude und einem offenen Herz begeisterte. Es ist ein grosser Schmerz, sie nicht mehr in geliebten Stadt Pappenheim zu erleben. Die Menschen werden sie nicht vergessen. Sie gab der Stadt ein wunderbares Gesicht.
    In tiefer Trauer
    Maik Reichel
    Lützen

  8. Bin sehr tief betroffen! Ich lernte sie bei meiner Hochzeit am 2. August 1985 (damals als Kirchenvorsteherin) kennen und schätzen, und uns verband später eine herzliche Freundschaft. Sie war eine Kämpferin.
    Nun hat sie den lang ersehnten Frieden. Möge ihr Weg “auf der anderen Seite ” gesegnet sein!

    Claudia Lämmermann
    Pappenheim

Comments are closed.