1

Laternenumzug des evangelischen Kindergartens

Der evangelische Kindergarten „Unter dem Regenbogen“ in Pappenheim freute sich sehr, dass der Laternenumzug heuer nach längerer Zeit wieder gemeinsam mit den Eltern und Familien stattfinden konnte.
Der Abend begann sehr stimmungsvoll im Innenhof des Alten Schlosses, der dankenswerterweise von der gräflichen Familie für den Laternenzug der Kinder geöffnet wurde.
Das KiGa-Team unter Leitung von Miriam Stöhr stimmte mit der St. Martins-Geschichte und den bekannten Laternenliedern in den Abend ein. Je dunkler es wurde desto mehr freuten sich alle über die leuchtenden Laternen, die die Kinder vorab im Kindergarten gebastelt hatten.
Pfarrer Schamberger rundete das Programm im Schlosshof ab, bevor es für alle losging mit dem Laternenumzug in Richtung Haus Altmühltal.

Dort angekommen, trugen die Kinder noch zwei Lieder für die Bewohner vor, die sich sehr über den Besuch freuten. Als Dankeschön gab es vom Haus Altmühltal für alle Punsch und Butterbrezen. Nach dieser Stärkung, ging es wieder zurück in die Stadt und die Familien hatten noch genügend Zeit um den Abend am Pelzmärtelmarkt ausklingen zu lassen.

Die Leitung des Kindergartens und der Elternbeirat möchten sich an dieser Stelle noch beim Haus Altmühltal für die Bewirtung bedanken und bei Edeka Pfaller für die Lebkuchen-Spende. Der Ertrag aus der aufgestellten Spendenbox geht diesmal an die kleine Lia aus Treuchtlingen, die bekanntlich an einem seltenen Gendefekt leidet und das Geld für die Beschaffung eines lebensnotwendigen Medikaments benötigt.