1

Ein „Macher“ wird 50

Thomas Rachinger, Urgestein der Sportfreunde Bieswang und in der Region ein allseits bekanntes Gesicht, feiert am heutigen Montag, (03.01.2022) seinen 50. Geburtstag. Die Sportfreunde Bieswang sowie viele Bekannte und Weggefährten wünschen dem Jubilar alles Gute, Glück und vor allem Gesundheit zu seinem Ehrentag!

Die bisherige Lebenszeit war von einer sehr hohen Aktivität geprägt. „Ruhen kann der Thomas nicht, er ist immer auf Achse“, ist dann auch aus seinem engsten Umfeld zu hören. Bereits als Kind und Jugendlicher kristallisierte sich heraus, dass er kein „Mann fürs Sofa“ werden wird.
Auf dem elterlichen Bauernhof war er mehr oder weniger von Kindesbeinen an als Helfer genauso gefragt wie in der Jugendmannschaft der Sportfreunde. Mit der Fußball-Schulmannschaft der Senefelder Schule Treuchtlingen schaffte er es bei „Jugend trainiert für Olympia“ sogar bis nach Berlin ins Bundesfinale, ein außergewöhnliches Erlebnis. Dabei stellte sich schnell heraus, dass er mit seinem Fußballtalent mehr erreichen kann. Sein anschließender Wechsel zum TSV Weißenburg in die Bayernliga (der damals höchsten Spielklasse im Jugend Fußball) bescherten ihm Top-Vergleiche und unvergessliche Momente mit dem „Club“ aus Nürnberg, Greuther Fürth und weiteren namhaften Teams, oftmals auch bei Turnieren mit Beteiligung ausländischer Teams.
Von seiner Top-Ausbildung in der hiesigen Kreisstadt profitierten er und seine SF Bieswang in vielfältiger Art und Weise. 1990 kehrte er zusammen mit fünf weiteren bekannten Fußballern (u. a. seinem Bruder Werner) zu seinem Heimatverein zurück, um dort Geschichte zu schreiben.
Bereits im ersten Jahr schafften die Bieswanger Kicker den Durchmarsch in die damalige A-Klasse (vergleichbar mit der jetzigen Kreis-/Bezirksliga) und das „Bieswanger Fußballmärchen“ nahm seinen Lauf, Thomas Rachinger hatte einen großen Anteil daran, was mehr als 1.000 Spiele eindrucksvoll aufzeigen.
In dieser Zeit sammelte er auch neben dem Platz viel Erfahrung und konnte sich von der Sportfreunde-Legende Johann Bayer viel abschauen. Im Jahr 2004 beerbte Thomas als Erster Vorsitzender Johann Bayer, dieses Amt bekleidet er nach wie vor. Nebenbei trainiert er seit Jahren beim FC Nagelberg (zu dem auch die Sportfreunde Bieswang gehören) eine Jugendmannschaft und spielt mit den Alten Herren der Spielgemeinschaft SF Bieswang/DJK Schernfeld noch aktiv Fußball.

Beruflich wurde Thomas Rachinger als Sozialversicherungsfachangestellter bei der AOK Bayern ausgebildet. Er befindet sich im 34. Berufsjahr, spezialisiert auf den Außendienst in der Firmenkundenbetreuung. Als ausgewiesener Experte in allen Sozial-/Lohn- und Versicherungsfragen ist er bei Firmenleitungen und Lohnbüros ein gefragter Mann im südlichen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen.

Seine größte Leidenschaft und Freizeitbeschäftigung gehört dem FC Bayern München. Als langjähriges Mitglied, leidenschaftlicher Fußball-Fan und im örtlichen Fan-Club organisiert bedeuten ihm die heimische Allianz-Arena sowie zahllos besuchte deutsche und europäische Stadien (speziell im Rahmen der Champions-League, WM und EM) sehr viel. Mit seinem Wohnmobil ist er dann auch in dieser Hinsicht flexibel unterwegs.

Der Jubilar wohnt in Schambach und hat dort vor knapp 20 Jahren zusammen mit seiner Frau Sonja, die ihm stets den Rücken freihält, ein neues Wohnhaus gebaut. Die beiden Söhne Tim und David sind sein ganzer Stolz.

In seiner Freizeit stehen neben Wohnmobil-Urlauben mit der Familie auch Motorrad-Touren mit seinem Freundeskreis sowie regelmäßige Treffen im Bekanntenkreis auf dem Programm. Damit schließt sich auch der Kreis, denn wie erwähnt, der 50Jährige kennt kein Rasten, er ist immer auf Achse, für sich, für die Arbeit, seine Familie und Freunde.

Auf seinem weiteren Lebensweg sollen den Jubilar unsere besten Wünsche begleiten.

Die Sportfreunde Bieswang

Fotos: Sportfreunde Bieswang / Peter Prusakow