1

Chefin der “Rasselbande” in den Ruhestand verabschiedet

Ruth Hoffmann, die Leiterin des Städtischen Kindergartens in Bieswang wurde kürzlich im Rahmen einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet. Die Kinder, der Elternbeirat, Bürgermeister Gallus und Werner Rachinger, der zuständige Sachbearbeiter bei der Stadtverwaltung machten ihre Aufwartung und überraschten die Leiterin des Kindergartens an ihrem letzten Arbeitstag.

Neun Jahre lang hat Ruth Hoffmann den städtischen Kindergarten in Bieswang geleitet und hat es dabei nicht immer leicht gehabt. Man denke nur an den Sommer und Herbst 2015 als das Kindergartengelände mit Katzenkot verunreinigt war und sich der Stadtrat und auch Funk und Fernsehen mit dieser Problematik beschäftigten (auch der Pappenheimer Skribent hat berichtet).

Mit viel Leidenschaft für die Vorschulerziehung der ihr anvertrauten Kinder, hat Ruth Hoffmann stets mit Fachkompetenz, Ruhe und Übersicht gehandelt und bei aufkommenden Problemen immer einen guten Weg für eine Lösung gefunden

Die Verabschiedung selbst war eine gelungene Überraschung. Vor dem Kindergarten in Bieswang hatten sich einige Eltern versammelt, zusammen mit Bürgermeister Gallus, Werner Rachinger und Stefanie Eichner der neuen Kindergarten-Sachbearbeiterin bei der Stadtverwaltung.
Nichts ahnend ist die Kindergartenleiterin mit dem Tross der Kinder und ihrer Mitarbeiterinnen zum Dienstschluss aus dem Kindergarten gekommen und traf völlig unvorbereitet auf die Schar des Verabschiedungskomitees.

Marion Pietruske, die Vorsitzende des Elternbeirats bedankte sich mit einem Blumenstrauß für die gute Zusammenarbeit sowie die Energie und Nervenkraft, die Ruth Hoffmann in das Wohlergehen der Kinder investiert hat. Der Elternberat hat für die scheidende Kindergartenleiterin eine Ruhebank als Geschenk mitgebracht, die mit den bunten Handabdrücken der Kindergartenkinder verziert ist. Verbunden mit den besten Wünschen für den neuen Lebensabschnitt soll die Bank Erholung Kraft und Ruhe spenden.

Auch Bürgermeister Florian Gallus, bedankte sich für eine gute Zusammenarbeit in seiner noch jungen „Bürgermeisterzeit“.

Auch Werner Rachinger, der bisherige Kindergartensachbearbeiter war voll des Dankes und des Lobes für die hervorragende Zusammenarbeit und überreichte zusammen mit ein paar persönlichen Zeilen, Bilder aus den vergangenen 9 gemeinsamen Arbeitsjahren. Mit ihm war Stefanie Eichner, seine Nachfolgerin im Kreise der Verabschiedungskomitees.

Viel Arbeit für den Elternbeirat

Als Nachfolgerin von Ruth Hoffmann steckt Selina Remmele voller Tatendrang, wird vom Elternbeirat mitgeteilt.

In der nächsten Zeit wird sich der Elternbeirat um die Außenanlagen kümmern und die Spielhäuschen in Eigenleistung streichen. Schon einige Tag vor der Verabschiedung hat Bürgermeister Gallus zusammen mit den Erzieherinnen die Außenanlagen begutachtet. Bei dieser Gelegenheit hat er versprochen, dass der Kindergarten Bieswang ein neues Kleinkindspielgerät bekommt und auch der Kies um den großen Spieleturm erneuert wird. Außerdem müssen die maroden Einfriedungsmauern erneuert werden. Diesbezüglich hoffen alle, dass die Arbeiten zeitnah ausgeführt werden. Denn der derzeitige Zustand ist nach Einschätzung des Elternbeirats eine potentielle Unfallquelle.