Sportfreunde bleiben vorne dran

Mit einem Auswärtssieg bei der SpVgg Wellheim IIbleiben die Bieswanger Sportfreunde im Rennen um die vorderen Plätze in der B-Klasse Süd 2 dabei.

(SFB) Bieswang fand schwer ins Spiel, erarbeitete sich aber nach gut einer Viertelstunde die ersten guten Möglichkeiten. Jakov Ruzic gelang nach 25 Minuten die SF-Führung. Diese baute Thomas Pihale wenig später mit einem abgefälschten Schuss aus. Nach der Pause dominierten die Sportfreunde mehr und mehr das Spiel, Wellheim fand sich in der Defensive wieder. Den 3 : 0 – Endstand (75. Min.) besorgte Dominik Dietrich per Foulelfmeter, nachdem der durchgebrochene SF-Torjäger Janik Jakob im Strafraum unsanft gestoppt wurde. Am Ende stand ein verdienter Sieg gegen die Wellheimer zu Buche, die in vorangegangenen Vergleichen den Sportfreunden stets das Leben schwer machten.

Nächste Woche steht das Heimspiel gegen den FC Türk Gücü Eichstätt II auf dem Programm. Anstoß ist um 13 Uhr.

SF Bieswang: Philipp Heger, Sebastian Hüttinger, Jakov Ruzic, Miodrag Krndija, Tim Schwenk, Dominik Dietrich, Franco Curci, Matthias Rachinger, Janik Jakob, Thomas Pihale, Jonas Kern

eingewechselt: Anusorn Sachse




Kubische Pflanzbehälter und Poller gegen Falschparker

Mit Pflanzbehältern und Pollern will die Stadt Pappenheim den Falschparkern in der Deisingerstraße zuleibe rücken. Mit einem einstimmigen Beschluss hat der Stadtrat der Anschaffung von 10 Pflanzbehältern und 6 Pollern für den Einsatz in Dienste der Parkmoral zugestimmt.

Beklagt wurde im Stadtrat einmal mehr die mangelhafte Parkmoral in der Deisingerstraße. Dass in der neugestalteten Deisingerstraße zeitweise alles zugeparkt ist falle jedem auf, der mit offenen Augen durch die Pappenheimer Hauptgeschäftsstraße geht, so war das Credo bei der jüngsten öffentlichen Sitzung.

Durch die Platzierung von 10 geschickt postierten Pflanzkübeln, so das Ziel, will man das Parken auf den nicht für das Parken vorgesehen Flächen unmöglich machen oder zumindest erschweren. Denn nach den Feststellungen der Stadtverwaltung entstehen durch das Falschparken immer wieder gefährliche Situationen, weshalb zu den 10 Pflanzbehältern auch noch 6 Poller angeschafft werden, die allerdings erst im Bedarfsfall nach einer gewissen Beobachtungszeit zum Einsatz kommen sollen.

Die Poller werden anthrazitfarbene runde Eisenpfosten mit einem Durchmesser von 10 bis 12 cm und einer Höhe von 1 m sein. Die Pflanzbehälter sind in einer – wie es in der Sitzung ausschließlich hieß – kubischen Ausführung (würfelförmig) und haben eine Abmessung von 1 m im Quadrat und eine Höhe von 70 cm. Die Höhe, so erklärte Architekt Clemens Frosch, sei wegen der Erkennbarkeit durch die Fahrzeugführer notwendig. Zum Einsatz kommen sollen die kubischen Pflanzbehälter vor dem JUZ, vor der Bäckerei Lehner, vor dem Stadtcafe, dem Gasthof Sonne und im Einmündungsbereich der Stöbergasse.




Nächtlicher Feuerwehreinsatz in Niederpappenheim

Am Samstag, 28.09 frühmorgens um 03:00 Uhr riefen die Sirenen in Pappenheim und Langenaltheim die Feuerwehren zu einem einstündigen  Einsatz in die Langenaltheimer Straße nach Niederpappenheim. Auch der Rettungsdienst war vor Ort.
Ausgelöst wurde der Alarm von der automatischen Brandmeldeanlage im Werk 1 der Firma Plastic Omnium.  Vor Ort konnte festgestellt werden, dass der Alarm durch einen Sensor bei der Granulatversorgung ausgelöst worden war.

Allerdings brauchten die Kräfte des Rettungsdienstes und die rund 25 Feuerwehrleute vor Ort nicht eingreifen, denn wie man feststellte, lag dem Alarm keine „brenzlige“ Situation zugrunde.




Baumaßnahme in der Bauhofstraße wird erweitert

Die geplante Umgestaltung und Erneuerung der Bauhofstraße wird in diesem Jahr nicht mehr begonnen. Die Maßnahme umfasst nun auch die Asphaltierung der Fahrbahn und der Parkflächen in der Graf-Carl-Straße, sowie den Lämmermannplatz und die Verbindungsgassen. Der westliche Gehweg in der Graf-Carl-Straße wird mit neuem Pflaster belegt. Reparaturarbeiten am Kanal in der Graf-Carl-Straße sind jetzt  von der Gesamtmaßnahme abgetrennt und noch im Herbst 2019 sollen sie beginnen. Der Arbeitsbeginn an der Straßenoberfläche ist im Monat der Kommunalwahl 2020 geplant.

Eigentlich sollte nach Beendigung der Baustelle Deisingerstraße noch in diesem Jahr auch die Bauhofstraße nach den vom Stadtrat beschlossenen Planungen aufgehübscht werden. Zu der Maßnahme gehören die Ersatzbebauung auf dem vormaligen Schinnereranwesen, die Pflasterung der Gehwege und eine neue Asphaltdecke für die Fahrbahn.

Im Januar dieses Jahres kam dann auch eine Erneuerung der Asphaltdecke in der angrenzenden Graf-Carl-Straße ins Spiel und der Stadtrat hat einstimmig beschlossen beim Landkreis einen Antrag für die Oberflächenerneuerung der Graf-Carl-Straße zu stellen. Diese neue Asphaltschicht sollte dann in einem Zug mit der Bauhofstraße aufgetragen werden. Vorher allerdings, so will es der Beschluss vom Januar 2019 sollen mittels einer Kanalbefahrung eventuelle Schäden festgestellt und vor Beginn der Straßenbaumaßnahmen behoben werden.

Im Sommer gab es dann eine Ausschreibung, bei der 14 Firmen angefragt wurden, von denen aber keine Einzige geantwortet hat. So jedenfalls war es bei der jüngsten öffentlichen Sitzung des Stadtrates zu vernehmen.

Darauf hat der Stadtrat in der Weise reagiert, dass man nun die vordringlichen Arbeiten für die Reparaturen am Kanal in der Graf-Carl-Straße gesondert ausschreiben will. Und zwar sofort. Denn noch im Oktober sollen  die Arbeiten beginnen. Man habe sogar schon eine Firma in Aussicht, die in dem vorgegebenen Zeitfenster Kapazitäten frei hat, hieß es bei der jüngsten öffentlichen Sitzung des Stadtrates.

Der Bauumfang der eigentlichen Baumaßnahme in der Bauhofstraße erfährt durch den einstimmigen Ratsbeschluss vom 19.09.2019 eine wesentliche Erweiterung. In das Bauhofstraßenpaket ist  nun auch der Neubau für den Platz des ehemaligen Lämmermannhauses in der Deisingerstraße, die Neugestaltung der Herrenschmied- und Stadtvogteigasse, sowie der Austausch des Pflasterbelages der westlichen Graf-Carl-Straße zwischen Bauhofstraße und Stadtvogteigasse mit aufgenommen worden.

Der Stadtrat hat auch beschlossen, dass die Gesamtmaßnahme nach den Kanal-Reperaturarbeiten im März 2020 anlaufen soll.




Feuerwehreinsatz  wegen vergessener Pfanne

Am Mittwoch, 25.09.2019, gegen 15.00 Uhr, ging aus Pappenheim die Mitteilung ein, dass Auf der Lach in einem Mehrfamilienwohnhaus der Rauchmelder angeschlagen habe. Zudem sei im Treppenhaus Brandgeruch feststellbar.

Ein Hausbewohner hatte auf dem eingeschalteten Herd seine Pfanne mitsamt den darin befindlichen Speisen vergessen und die Wohnung verlassen. Die alarmierte Feuerwehr Pappenheim konnte über den Balkon in die Wohnung eindringen, den Herd ausschalten und die Wohnung lüften. Glücklicherweise entstand kein Personen- oder Sachschaden.




Polizeibeamter bei Einsatz schwer verletzt

Am Nachmittag des 24.09.2019, kam es im Stadtgebiet von Treuchtlingen zu einem Polizeieinsatz, bei dem ein Beamter der  Treuchtlingen schwer verletzt und ins Krankenhaus Weißenburg eingeliefert werden musste. Er ist bis auf weiteres dienstunfähig.
Der Polizeiinspektion Treuchtlingen wurde mitgeteilt, dass sich ein 34 Jahre alter Mann in einer Garage verschanzt hatte und diese, trotz Aufforderung der Berechtigten, nicht mehr verlassen wollte. Beim Eintreffen der Streife zeigte sich, daß der psychisch angeschlagene Mann starke Stimmungsschwankungen hatte und teilweise hoch aggressiv war. Aus diesem Grund und weil sich in der Garage verschiedenste Werkzeu-ge und eine Gasflasche befanden, wurde eine zweite Streifenbesatzung hinzugezogen.

Bei dem Versuch eines Polizeibeamten über ein Fenster in die Garage zu gelangen, schlug der Mann die zunächst von ihm geöffnete Fensterscheibe mit voller Wucht wieder zu. Ein Beamter wurde hierbei am Arm getroffen und erlitt durch das splitternde Glas eine tiefe Schnittwunde. Er wurde nach Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Weißenburg eingeliefert.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes konnte der 34-jährige widerstandslos festgenommen werden. Er wurde wegen seines Gesundheitzustandes unter Polizeibegleitung vom Rettungsdienst in eine Fachklinik eingeliefert. Gegen den Beschuldigten wurden Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel bei dem Mann aufgefunden und sichergestellt.




Pkw machte sich selbständig

Am Dienstag, 24.09.2019, gegen 22.30 Uhr, parkte eine 26-jährige Frau ihren Pkw IN Pappenheim am Marktplatz vor der Schloss-Apotheke. Beim Verlassen des Fahrzeuges hatte die Fahrerin offensichtlich weder die Handbremse richtig angezogen und auch keinen Gang eingelegt. Auf dem Gefälle rollte das Auto rückwärts aus der Parklücke und prallte gegen einen ordnungsgemäß vorn dem Schloss geparkten Pkw. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3000 EURO.




Sportfreunde gewinnen Derby gegen Pappenheim II

Im Heimspiel und Derby gegen die Zweite der TSG Pappenheim ließ die Elf von Matthias Blischke nichts anbrennen und gewann verdient mit 4 : 0 (2 : 0).

(SFB) Nach einer hektischen Anfangsphase bekam die Partie mehr und mehr Format. Bieswangs Jakov Ruzic erzielte mit einem platzierten Volleyschuss aus 20 Metern die SF-Führung (19.). Torjäger Janik Jakob legte wenig später nach, als er steil geschickt wurde und vor dem TSG-Tor die Übersicht behielt. Pappenheim tat sich – nicht nur in der ersten Hälfte – schwer, Akzente nach vorne zu setzen.

Nach der Pause hatten die Bieswanger eine starke Phase. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Gästetor zu. Janik Jakob mit seinem zweiten Treffer und Julian Seegmüller per sicher verwandeltem Strafstoß belohnten sich und ihr Team mit dem dritten und vierten Tor. Ein Lattentreffer sowie zwei Pfostentreffer bewahrten die TSG vor einem höheren Rückstand. Auf der Gegenseite musste SF-Keeper Philipp Heger nur einmal ernsthaft eingreifen und wehrte einen gefährlichen Schuss mit einer Glanzparade ab.

Der Vergleich der Kontrahenten verlief größtenteils fair, wenngleich manche emotionale Komponente im Spiel war. Schiedsrichter Dieter Hörauf hatte an diesem Nachmittag mehr zu tun als gewohnt.

SF Bieswang: Philipp Heger, Philipp Streb, Sebastian Hüttinger, Stefan Wiedemann, Tim Schwenk, Franco Curci, Jakov Ruzic, Ferenz Fuchs, Jonas Kern, Julian Seegmüller, Janik Jakob

eingewechselt: Matthias Rachinger, Anusorn Sachse, Dominik Dietrich




Netze mutwillig beschädigt

Am DFB-Mini Spielfeld in Pappenheim an der Stadtparkstraße wurden in letzter Zeit die Tornetze und das Ballfangnetz an mehreren Stellen mutwillig zerschnitten. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Nach einer Mitteilung der Stadt Pappenheim kommen für die Sachbeschädigung Schüler der benachbarten Schule, Freizeitkicker oder Besucher des evangelischen Bildungs- und Tagungszentrums infrage. Bei der Polizeiinspektion Treuchtlingen ist Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

Zeugen die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Treuchtlingen zu melden.

Titelfoto: Stadt Pappenheim




Autobahnraststätte im Theatersaal

Die Theatergruppe Pappenheim e.V. macht bei ihrer Aufführung in diesem Jahr das Gasthaus Zagelmeyer in Neudorf zum Schauplatz einer deutschen Autobahnraststätte, bei dem Pennys Hansi-Bar im Mittelpunkt steht. Die Zuschauer sitzen mittendrin, wenn viele Menschen, skurrile Typen, von der sächsischen Familie über Bauarbeiter bis zur gehobenen Gesellschaft hier täglich halt machen, um sich kurz zu stärken oder zu erfrischen. Natürlich vorwiegend mit Currywurst und Pommes.
Aber es wird nicht nur gegessen und getrunken, nein auch gestritten, versöhnt und geflirtet, Geschäfte werden getätigt, Zukunftspläne geschmiedet – mitunter wird sogar geschossen.

Information :

Die beiden Theaterabende finden am
16. und 23.11.2019 statt.
Beginn jeweils um 19.30 Uhr im Gasthaus Zagelmeyer in Neudorf

Einlass ist jeweils ab 18.00 Uhr.
Eintritt 10 €

Im ersten Teil beobachtet man sie auf dem Weg irgendwohin, im zweiten auf der Rückfahrt. Und einiges hat sich in den dazwischenliegenden drei Wochen entscheidend verändert. Da gibt es den Rentner, der von seinen Kindern ins Seniorenheim abgeschoben werden soll und gleich wieder “ausbüxt”. Da gibt es die sächsische Familie auf dem Weg nach Italien, die beim Lesen der Karten leider außerordentliche Probleme hat. Da sind zwei junge Männer auf dem Weg zur Aufnahmeprüfung der Schauspielschule. Eine dänische und eine holländische Familie kämpfen um eine Videokamera. Drei Nonnen besuchen ein Konzert von Marius Müller-Westernhagen. Drei Lehrerinnen erhoffen sich in der Toscana aktive Ferien.

Mit seiner diesjährigen Aufführung bringt die Theatergruppe Pappenheim e.V. eine Alltagssatire, mit ernsten Untertönen auf die Bühne und wird einmal mehr ihrem Ruf gerecht, immer wieder neue Komponenten im Pappenheimer Kulturprogramm zu präsentieren.

Foto: Theatergruppe Pappenheim e.v.




Der Stadtrat tagt wieder

Am Donnerstag, 19.09.2019, um 19:00 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses eine öffentliche Sitzung des Stadtrates mit folgender Tagesordnung statt.

1 Bauanträge:

1.1 BA 26/2019 – Umbau, Sanierung und Erweiterung Wohnhaus Pappenheim, Befreiungen vom Bebauungsplan,

1.2 BA 29/2019 – Bauvoranfrage Neubau Lagerhalle, Pappenheim,

1.3 BA 31/2019 – Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Übermatzhofen,

1.4 BA 34/2019 – Anbau eines kalten Wintergartens, Neudorf – Befreiungen Bebauugsplan,

1.5 BA 37/38/39-19 – Nutzungsänderungen für Bau- und Transportfahrzeuge, Übermatzhofen,

1.6 BA 41/2019 – Voranfrage Errichtung Flachdachcarport, Geislohe,

1.7 BA 36/2019 – Neubau Wohnhaus mit integrierter Garage, Pappenheim.

2 Innenstadtsanierung: 

2.1 Innenstadtsanierung – Ausbau der Bauhofstraße – weiteres Vorgehen,

2.2 Erwerb von Pflanzkübeln für die Deisingerstraße,

3 Kunst- und Kulturverein Pappenheim E. V. –Gewährung einer Zuwendung zu einem Vortrag von Architekt Angel Panero im Zuge der Veranstaltungsreihe “Vitalisierung der Provinz”,

4 EDV – Reparatur der elektronischen Informationssäule am Marktplatz,

5  Kalkulation der Abwassergebühren für den Zeitraum 2020 bis 2023,

6 Abwasser:
Anschluss der Kläranlagen Geislohe/Neudorf/Göhren an die Kläranlage Pappenheim – Vergabe der Leitungsverlegungsarbeiten,

7 Löschwasserversorgung Bieswang: Festlegung Umfang Hydranten i. V. m. Kanalsanierungsmaßnahme Hauptstraße, Zustimmung zu den Baukosten

8 Bauleitplanung: . Änderung des Bebauungsplanes “An der Stöß (II)” – Aufstellungsbeschluss

9 Winterdienst: Zustimmung des Stadtrates zum Kauf eines Streuanhängers

10 Projekt Wassererlebnis Altmühltal

 




Organisierte Nachbarschaftshilfe

Die Freiwilligenagentur altmühlfranken bietet ab September 2019 eine vierteilige Schulung für ehrenamtliche Koordinatoren für die Nachbarschaftshilfe im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen an. Die Schulungstermine sind am 17. September, 24. September, 15. Oktober und 22. November jeweils in den Räumen der KISS in der Westlichen Ringstraße in Weißenburg, Seiteneingang ehemaliges Postgebäude.

(LRA)Organisierte Nachbarschaftshilfe kann das gute Wohnen zu Hause unterstützen und verhilft vor allem älteren Menschen aktiv am Leben im Dorf oder im Wohnumfeld teilzunehmen. Damit das von Anfang an und dauerhaft gelingt, gibt es für interessierte Neueinsteiger, aber auch für bereits erfahrene Koordinatoren, eine Schulung. Das Motto dabei „Gemeinsam lernen wir voneinander und miteinander“.

Die Schulung umfasst vier Teile. Mit der Einführung und allgemeinen Informationen beginnt die Leiterin der Freiwilligenagentur im Landkreis Regensburg Dr. Gaby von Rhein. Sie gibt anhand von Beispielen einen Überblick über die verschiedenen Modelle der organisierten Nachbarschaftshilfe. Die Einstiegsveranstaltung ist am Dienstag, den 17. September 2019, von 16 bis 19 Uhr.

Im zweiten Teil am Dienstag, den 24. September 2019, von 14 bis 18 Uhr, wird die Diplom Sozialpädagogin (FH) Christa Kurzlechner von der Caritas in Prien am Chiemsee den Aufbau einer Nachbarschaftshilfe erarbeiten. Darüber hinaus referiert sie über den Umgang mit Ehrenamtlichen und erarbeitet mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Kriterien für die Beurteilung von Einsatzstellen.

Den dritten Teil bestreitet der Sozialwissenschaftler Dr. Thomas Beyer aus Nürnberg am Dienstag, den 15. Oktober 2019, von 16 bis 19 Uhr. Er erklärt die rechtlichen Rahmenbedingungen und informiert über Verträge und Versicherungen.

Im vierten Schulungsabschnitt am Freitag, den 22. November 2019 geht es um die Erarbeitung eines konkreten Konzeptes und welches Handwerkszeug erforderlich ist. Dabei werden Formblätter und Verwaltungsstrukturen erarbeitet. Zum Abschluss werden die Zertifikate verliehen.

Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen gibt es bereits an drei Standorten, in Gunzenhausen, Pleinfeld und Treuchtlingen, gut funktionierende Nachbarschaftshilfen in kommunaler Trägerschaft. Die Nachfrage, eine Nachbarschaftshilfe aufzubauen und zu organisieren, ist nach wie vor groß – auch in kleineren Kommunen. Die Schulung soll aufzeigen, was zu tun ist, womit man ab besten beginnt, welche Schritte erforderlich und welche Fördermittel möglich sind.

Wer sich als Koordinatorin oder Koordinator in der Nachbarschaftshilfe engagieren oder die Arbeit kennenlernen möchte, kann an der Schulung teilnehmen. Anmeldungen nimmt die Leiterin der Freiwilligenagentur altmühlfranken Dorothee Bucka telefonisch unter 09141 902-235 oder per Mail an freiwilligenagentur@altmuehlfranken.de entgegen. Die Teilnahme an der Schulung ist kostenlos. Die Fortbildungseinheiten können auf Wunsch auch einzeln besucht werden, das Zertifikat wird aber nur bei Belegung aller vier Schulungsteile verliehen.