Kopfverletzung durch gebrochene Scheibe

image_pdfimage_print

Ein 46-jähriger Arbeiter wurde am Donnerstagmorgen bei einem Betriebsunfall am Kopf verletzt. Er zog sich eine Platzwunde und Schädelprellung zu und wurde mit dem BRK ins Krankenhaus Eichstätt eingeliefert.
Zusammen mit weiteren Arbeitern hatte er in einem Schreinereibetrieb eine1,5 x 2 Meter große Glasscheibe, welche bereits einen Sprung hatte, von einem Gestell auf ein anderes heben wollten. Die 2,4 cm dicke Glasscheibe brach hierbei in sich zusammen und ein Teil der Scheibe traf den Geschädigten am Kopf.