Pelzmärtelmarkt in Pappenheim

Zum zweiten Mal findet in diesem Jahr der Pappenheimer Pelzmärtelmarkt auf dem Marktplatz und in der Deisingerstraße statt. Die Besucher erwartet ein reichhaltiges Angebot im wunderbaren Ambiente der Pappenheimer Altstadt.

Von Apfelpunsch bis Zimtgebäck –
das alles finden Sie beim Pälzmärtelmarkt in Pappenheim

Apfelpunsch, Suppen, Nussecken
Bastelwaren
Burger und Vegetarisches
Crepes
Döner und Süßes
Eierlikör Eierlikör-Punsch und Waffeln bei Päckert´s
Fischbrötchen
Floristik
Gegrilltes &  Getränke
Holzdeko, Basteleien
Honig
Kartoffelspezialitäten, Flammkuchen, Getränke
Marmelade, Pralinen, Limoncello
Marmelade, Waffeln, Punsch, Plätzchen
Maronen etc.
Nähwaren
Stickwaren
Stricksachen
Süßigkeiten
Trödelwaren
Verschiedene Mitmachangebote, Lesung, Musik,
Zimtgebäck

(AP) Unter dem Motto „Komm, teil mit mir“ findet vom 9. – 11. November 2018 erneut der Pappenheimer Pelzmärtelmarkt statt.
Die Stadt Pappenheim und die Aktionsgruppe Pelzmärtel haben auch in diesem Jahr ein stimmungsvolles, ansprechendes Programm und vielseitige Marktangebote in der Deisingerstraße, am Marktplatz und im Haus der Bürger K14 auf die Beine gestellt. Zur Einstimmung erklingt der Chor der Grundschulen Pappenheim-Solnhofen. Auch Akkordeon, Klarinetten-Ensemble und Posaunenchor setzen während des gesamten Wochenendes besondere, mal lautere, mal leisere musikalische Akzente. Feuertanz und Flammenspiel, ein Stelzen-Artist der besonderen Art, Kunsthandwerk, Gespenstergeschichten und eine Märchenerzählerin werden kleine und große Besucher neben zahlreichen kulinarischen Spezialitäten begeistern.
Mitmach-Aktionen wie Stockbrotbacken, Basteln oder das Errichten eines Lichterlabyrinthes laden dazu ein, das Motto des Marktes lebendig werden zu lassen. Am Samstag verteilt der Pelzmärtel Geschenke an die Kinder, während am Sonntag alle Kinder an einem großen Laternenumzug teilnehmen können, in dessen Anschluss St. Martin hoch zu Ross in Erscheinung treten wird, um seinen Mantel zu teilen. Passend dazu erstrahlen in den Fenstern des Europäischen Hauses wieder die großen Kunst-Transparente von Johannes Zecherle und erzählen in Bildern aus dem Leben des St. Martin.
Auch die Pappenheimer Gewerbetreibenden haben sich manches Überraschende ausgedacht und heißen Marktschwärmer und -schwärmerinnen in ihren Geschäften herzlich willkommen!
Auch in diesem Jahr führt kein Weg am K14, der Wirkungsstätte des Kunst- und Kulturvereins vorbei: Weit geöffnet werden die charmanten Räume des großen barocken Hauses für Kunsthandwerk und kulinarische Leckereien. Einen besonderen Glanz bringen dabei jene ein, die sich auf besondere Goldschmiedearbeiten, Keramik- und Holzkunst, Textilgestaltung und Glastechnik verstehen. An allen drei Tagen unterhält eine Lesung mit fränkischen Gespenstergeschichten neugierige Besucher, denen auf ihrem Weg durch das Haus der Besuch der beliebten Kleider-Tauschbörse ans Herz gelegt sei, zu der man gut erhaltene Kleidungsstücke mitbringen und gegen andere eintauschen oder günstig erwerben kann. Weiterhin wartet das Haus mit kreativen Tür- und Tischkränzen auf, während musikalische Intermezzi zum Zuhören und Verweilen einladen und kulinarische Köstlichkeiten, wie z.B. auf Kohlefeuer gebackene Baumstriezel, den Gaumen von Feinschmeckern verwöhnen. Diejengen, die sich mit der kalten Jahreszeit erst wieder anfreunden müssen, sei die Wärmestube empfohlen: Hier finden sie ein gemütliches Plätzchen und mit Sicherheit Gelegenheit zu einem schönen Gespräch. Die Angebote an den drei Markttagen variieren leicht; so wird nur am Freitag Buchbindekunst gezeigt, am Samstag gibt es eine besondere Mitmachaktion der OBA der Rummelsberger Diakonie. Am Samstag und Sonntag geht es in der Rockenstube ums Klöppeln, Stricken und Spinnen.

Die Stadt Pappenheim und die Aktionsgruppe Pelzmärtel freuen sich auf Ihren Besuch und heißen alle Marktbesucher aus nah und fern herzlich willkommen. Lassen Sie sich einstimmen auf die beginnende Winterzeit, genießen Sie den Pelzmärtelmarkt und die Atmosphäre der Pappenheimer Altstadt.

Programm für den Pelzmärtelmarkt Pappenheim 9.-11.11.2018

Freitag, 09.11.2018:
17:00 Uhr Marktplatz Eröffnung durch 1. Bgm. Uwe Sinn und dem Chor der Grundschulen Pappenheim-Solnhofen
18:00 Uhr Deisingerstraße Akkordeonklänge mit Jörg Felsner
18:00 Uhr K14 – Haus der Bürger Lesung Gespenstergeschichten
19:00 Uhr Marktplatz Melodien vom Klarinetten-Ensemble der Stadtkapelle Pappenheim
20:00 Uhr  vor Schloss Apotheke Feuertanz und Flammenspiel – Show
   
Samstag, 10.11.2018:  
16:00 – 19:00 Uhr Tourist Info Zu jeder vollen Stunde: Märchenerzählen und Basteln mit Kindern
16:30 Uhr Marktplatz Der Posaunenchor erklingt
17:00 – 18:00 Uhr

gesamter Markt

Stelzen-Akrobatik
18:00 Uhr Marktplatz Der Pelzmärtel kommt
19:00 – 20:00 Uhr

gesamter Markt

Stelzen-Akrobatik
19:00 Uhr K14 – Haus der Bürger Lesung Gespenstergeschichten

 

Sonntag, 11.11.2018
14:00 Uhr K14 – Haus der Bürger Lesung Gespenstergeschichten
15:00 Uhr Marktplatz Akkordeonklänge mit Jörg Felsner
16:00 Uhr Deisingerstraße Melodien  vom Klarinetten-Ensemble der Stadtkapelle Pappenheim
17:00 Uhr Laternenumzug mit  St. Martin

 

 

 




Herbsteinkauf in Pappenheim

Die Werbegemeinschaft Pappenheim bietet am Freitag, 12. Oktober 2018, einen Einkaufsabend an, an dem die Geschäfte bis 20:00 Uhr für ihre Kunden geöffnet haben. Der Abend wird von tollen Aktionen begleitet und es gibt ein Herbsträtsel bei dem es 300 Euro zu gewinnen gibt.

Herbsteinkauf in Pappenheim ist der Titel des verkaufsoffenen Abends, an dem die Geschäfte in der Pappenheimer Innenstadt bis um 20:00 Uhr geöffnet haben. Die Werbegemeinschaft hat für Essen und Trinken gesorgt und in den Geschäften werden die Kunden mit verschiedene Aktionen überrascht  und für die Kinder gibt es eine Kinder-Bastelaktion „Herbst“.

Auch die Metzgereifiliale Wörlein hat bis 20:00 Uhr geöffnet und erwartet die Besucher mit kulinarischen Leckerbissen. In der Schmiedewerkstatt der Firma Schindler ist wieder der Katholische Kindergarten St. Martin zu Gast und bietet dort Apfelsaft, Striezel, Käsespätzle und Marmeladen an.

Baustellen-Profis gesucht!
Der besondere Clou am Freitagabend aber soll das Herbsträtsel werden, bei dem die Teilnehmer die Anzahl der Pflastersteine schätzen sollen, die in einer Schubkarre ausgestellt sind. Die Schubkarre wird in der Deisingerstraße ab Freitagnachmittag an einer exponierten Stelle zu finden sein und die Teilnahmekarten gibt es in den Geschäften der Deisingerstraße.

Wie viele Pflastersteine liegen in der Schubkarre? Diese Frage gilt es zu beantworten. Die mit Namen und Adresse aufgefüllte Teilnahmekarte in die Losbox bei Schreibwaren Windisch werfen. Abgabeschluss ist am Freitag, 12.10.2018 um 20:00 Uhr. Pro Person darf nur eine Lösungskarte abgegeben werden.

Die Ermittlung der Gewinner findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel besteht kein Zwang zum Einkaufen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.




Kein Michaelimarkt 2018

Die Werbegemeinschaft Pappenheim gibt bekannt, dass es in diesem Jahr keinen Michaelimarkt geben wird. Allerdings haben die Geschäfte am 16.September in der Innenstadt geöffnet.  In der Erklärung der Vorstandschaft vom 11.08.2018 heißt es:

„Der diesjährige Michaelimarkt fällt als solches aus. Der Bauzustand in der Deisingerstraße lässt es nicht zu, einen adäquaten Markt durchzuführen.”




Flanieren – feiern – genießen

Der Werbegemeinschaft Pappenheim ist es bei eingeschränkten Platzverhältnissen und unter erschwerten Bedingungen gelungen, in der Pappenheim Innenstadt gleich zwei Festmeilen zu beleben. Bei sommerlichen Temperaturen trafen sich am Samstagabend die Pappenheimer und Gäste um in der Deisingerstraße und auf dem Marktplatz mit Musik und guter Laune das alljährliche Sommerfest „Pappenheim Live“ zu feiern. Mundartgottesdienst in der Weidenkirche war wieder bestens besucht.

Es ist noch Baustelle, auch im bereits gepflasterten nördlichen Bereich der Deisingerstraße. Das wird an gelagerten Pflastersteinen und Absperrungen deutlich, obwohl die Mitarbeiter der Baufirma Rossaro in Vorfeld des Sommersfestes alles gegeben haben, um der Pappenheimer Werbegemeinschaft in der Deisingerstraße einen angemessenen Festraum herzurichten. Bis in die Dämmerung wurden am Freitagabend die Pflasterarbeiten beim Anschluss an die Herrenschmiedgasse fortgesetzt.

In diesem Jahr hatten sich die Organisatoren dazu entschieden zwei Festmeilen anzubieten. Das war zum einen der Marktplatz, wo in den schmucken Zelten der Werbegemeinschaft vom Mineralwasser über Bier, Wein und Prosecco, bis zum Gin Tonic alles zu haben war. Im  Pappenheimer Dönerwagen „Beim Demir“ hatte man alle Hände voll zu tun um dem Andrang der Gäste nachzukommen. Frische Getränke und feine Brote gab es in der Touristinformation, wo viele Gäste beim Bücherbasar von Ina Strunz die Gelegenheit nutzten, Bücher zum Stückpreis von einem Euro zu erwerben. Mit Discohits der 60er und 70er Jahre rundete die Band „Next Generation“ die Partystimmung vor dem Rathaus und in der Touristinformation ab.

Im Baustellenbereich zwischen dem Marktplatz und der Stöbergasse sind die Pflasterarbeiten neben der Fahrbahn größtenteils schon fertig, sodass es dort viele Möglichkeiten gibt, Sitzgelegenheiten aufzustellen. Genießen konnten die Gäste dort „Glück´s Sommerfest Küche“. Im Angebot waren der einzigartigen „Fränkischen Schäufele –Burger“ und verschiedene überbackene Baguettes. Eigens für das Sommerfest hatten die Marktfrauen frische Nordseefische liefern lassen, um den Festgästen frische Matjes, Bismarckhering und Fischhappen anbieten zu können. Für den Durst gab es reichlich Angebote am Getränkestand der Firma Sippekamp und vor dem Schreibwarengeschäft Windisch wurden die bekannten leckeren Bowlen und auch ein kleiner Imbiss angeboten. In der Deisingerstraße sorgten „The Soulbreakers“ mir fetziger Musik für die Unterhaltung der Gäste.

Wer es etwas ruhiger haben wollte konnte sich in die Stadtvogteigasse zurückziehen, wo Nadja Hanrieder vom Gardinenstudio Strickwerk“ Crêpes und Kaffee für die Gäste bereithielt.

Die Geschäfte hatten bis um 20:00 Uhr geöffnet und konnten sich an diesem Abend über außergewöhnlich viele Kunden freuen. Insbesondere das Atelier Frauensache und Päckert´s Landhausmoden und Geschenke waren stark frequentiert.

Mit Pappenheim Live wollen die Gewerbetreibenden zusammen mit den Pappenheimern und den Gästen in der Stadt  ein fröhliches Sommerfest feiern. Das ist ihnen in diesem Jahr auch dank des sommerlichen Wetters besonders gut gelungen. Dabei nutzen sie die Gelegenheit sich bei treuen Kunden in Form von Proseccogutscheinen zu bedanken. Das Sommerfest war für die Veranstalter in diesem Jahr auch eine gelungene Generalprobe für das Bespielen der neugestalteten Deisingerstraße. Es  hat sich gezeigt, dass die Geschäftsleute und die Festgäste von dem Ambiente des neuen Pappenheimer Festraumes gleichermaßen begeistert sind. Durch elf Hülsen für Fahnenmasten, die, wie jüngst vom Stadtrat beschlossen, noch eingebaut werden, bietet sich jetzt auch die  Möglichkeit das historische Stadtambiente zum Beispiel durch eine Weihnachtsbeleuchtung zu verstärken und die Deisingerstraße zu allen Jahreszeiten für verschiedene Feste und Märkte zu nutzen.

Derzeit laufen die Verkabelungsarbeiten im südlichen Teil der Deisingerstraße. Aber nur noch in der kommenden Wochen, dann gibt es für die Mitarbeiter der Baufirma zwei Wochen Urlaub.

Wou hocknän nou däi? 
Tradition bei Pappenheim Live ist es auch, dass in der Weidenkirche von Landjugendpfarrer Gerhard Schleier ein Gottesdienst in  fränkischer Mundart abgehalten wird, in dem es immer etwas zum Schmunzeln und manchmal auch zu lachen gibt. So etwa, als Gerhard Schleicher am Altar der wie immer voll besetzten Weidenkirche auf die hinter ihm stattfindenden Schießübungen der Bogensportler aufmerksam machte. „Ein komisches Gefühl ist das schon“, meinte Pfarrer Schleier „Zum Glück schießen die in eine andere Richtung. Wenn ich umfalle, müsst ihr halt nachschaun ob ich einen Pfeil im Rücken habe“, trug er weiter zur Erheiterung bei. Passend zu dem fränkischen Mundartgottesdienst, gaben die Pappenheimer Sunnasänger dem Gottesdienst den musikalischen Rahmen.

Wou hocknän nou däi? War diesmal das Thema von Pfarrer  Schleiers Predigt. Dabei ginge es auch um das sogenannte soziale Netzwerk „Feisbuck“ um das Naviagtionsgerät, aus dem eine Stimme, für ältere Mitfahrer unverständlich, angibt in welche Richtung man zu fahren hat. In gelassener Weise und lupenreinem Fränkisch erklärte der Landjugendpfarrer seinen Zuhörern wie alles zusammenhängt. Bei dem Gottesdienst wurden auch das Glaubensbekenntnis und das Vater unser in fränkische Mundart gebetet. Den Text allerdings konnten die Gläubigen von einem bereitgestellten Faltblatt ablesen.




Pappenheim Live auf neuem Pflaster

Die Werbegemeinschaft Pappenheim lädt ihre Kunden aus nah und fern auch in diesem Jahr mit der Sommeraktion Pappenheim Live zu einem unterhaltsamen Abend mit vielen Köstlichkeiten in der Pappenheimer Altstadt ein. In diesem Jahr wird das Zentrum der Aktionen der Marktplatz und die nördliche Deisingerstraße zwischen Schlossapotheke  und dem Atelier Frauensache sein. Bis zum Sommerfest der Werbegemeinschaft steht die Deisingerstraße in diesem Bereich auf gesamter Breite zur Verfügung. Das reichhaltige Angebot bei Pappenheim Live soll wieder ein Dankeschön der Werbegemeinschaft Pappenheim an ihre Kunden sein. Für Letztere war es in den vergangenen eineinhalb Jahren manchmal recht beschwerlich zu den Geschäften in der Deisingerstraße zu gelangen. Pappenheim Live bietet jetzt die charmante Gelegenheit sich an dem bisher fast fertig gestellten Straßenzug ein Bild von der künftigen „Flaniermeile Deisingerstraße“ in seiner Gesamtheit zu machen

Ab 17:00 Uhr geht’s los mit dem Barbetrieb und Speis und Trank an den verschiedenen Ständen. Die Geschäfte der Innenstadt haben bis 20:00 Uhr geöffnet und von 17:00 bis Mitternacht gibt es Musik von den Live-Bands „The Soulbreakers“ und „Next Generation“.

Um 18:00 Uhr gibt es in der Weidenkirche wieder den traditionellen und sehr beliebten fränkischen Mundartgottesdienst.




Werbegemeinschaft zeigt sich erkenntlich

Die Werbegemeinschaft Pappenheim hat jetzt an die Gewinner des Osterpreisrätsels die Preise vergeben. Die 4. Klasse der Grundschule erhielt Gutscheine und einen Zuschuss für die Klassenkasse. Auch beim Turnverein bedankte sich die Werbegemeinschaft mit einer Zuwendung. für die Vereinskasse.

Im Rahmen des „Projektfonds Pappenheim“ der für die Umgestaltungsphase der Pappenheimer Innenstadt gegründet wurde, stehen der Werbegemeinschaft Pappenheim angesparte Geldmittel zur Verfügung, die sie gerne an jene weitergibt, die sich beim Umbau der Deisingerstraße in irgendeiner Weise einbringen.

Da sind zunächst die Gewinner des Osterpreisrätsels, bei dem Karl Böhm aus Zimmern den 1. Preis und damit Einkaufsgutscheine im Wert von 100,- Euro gewonnen hat. Der zweite Preis mit 50 Euro ging an Marlene Huschik aus Nürnberg und über 20 Euro kann sich eine Teilnehmerin aus Theilenhofen freuen.

Für seine Beteiligung beim Start in den Frühling erhielt der Turnverein Pappenheim 100 Euro, die von der Kassenwartin Regine Halbmeyer für die Vereinskasse entgegengenommen wurden. Wie berichtet hatte der Turnverein in der Deisingerstraße eine Rennstrecke eingerichtet, an der die Kinder ihre Freude hatten.

Eine ganz besondere Leistung hatten die Kinder der 4. Pappenheimer Grundschulklasse vollbracht. Unter Anleitung der Lehrkräfte  Susanne Kamm, Heidi Keller und Elisabeth Leesch, wurden in den freien Nachmittagsstunden die Pappenheimer Baustellen Blaumänner kunstvoll bemalt.

Dafür erhielt jedes der Kinder einen Einkaufsgutschein und in die Klassenkasse zahlte die Werbegemeinschaft 100 Euro ein.

Überreicht hat die Gewinne und Geschenke Karin Windisch, die 1. Vorsitzende der Werbegemeinschaft, die von Anita König und Holger Wenzel begleitet wurde.

Erklärung zum Datenschutz:
Das Einverständnis der abgebildeten und namentlich genannten Personen, bzw. deren Erziehungsberechtigten liegt vor. Es wurde bekanntgegeben, dass jederzeit ein Widerspruchsrecht gegen die Veröffentlichung der Abbildung und die namentlichen Nennung besteht.




Erfolgreicher Start in den Frühling

Zufrieden blickt die Werbegemeinschaft Pappenheim auf ihre erste Aktion des laufenden Jahres  zurück. An einem sonnigen Frühlingstag kamen viele Besucher nach Pappenheim, um auf der Deisingerstraße zu flanieren. Kunst- und Kulturverein, Turnverein, Maibaumverein, die Kindergärten und die Grundschule waren am Gelingen des verkaufsoffenen Nachmittags beteiligt. Zwei Stadträte und Bürgermeister Sinn pflanzten vor dem Rathaus Saatbomben.

Der schönste Tag seit langem bescherte dem Pappenheimer Start in den Frühling viele Besucher, die das Flaniermeilenambiente in der Pappenheimer Deisingerstraße in vollen Zügen genießen konnten. Viele nutzten die Gelegenheit eines Spaziergans in der Sonne bevor demnächst die große Umgestaltungsmaßnahme in der Pappenheimer Hauptstraße beginnt.

Zum Schmuck der Deisingerstraße haben die Kinder der Stadt ganz wesentlich beigetragen. So waren in den Schaufenstern der Werbegemeinschaft viele große, bunte Ostereier aus Pappmache zu bestaunen, die von den Kindern des evangelischen Kindergartens „Unterm Regenbogen“ hergestellt worden sind.

Ganz besonders gelungen ist die künstlerische Gestaltung der Pappenheimer Baustellenmänner vor den Geschäftshäusern in der Deisingerstraße. Ursprünglich in einfarbigem Blau, wurde den Baustellenmännern jetzt Kleidung und Gesicht gegeben. Denn die Kindern der Grundschule Pappenheim habe diese „Blaumänner“ nun zu netten Pappenheimer Geschäftsleuten umgestaltet. Besonders hervorzuheben ist, dass die Schulkinder diese Malaktion freiwillig und  zu unterrichtsfreien Zeiten für die Werbegemeinschaft durchgezogen haben.

Präsentiert haben sich zum Start in den Frühling vor allem die Geschäfte der Werbegemeinschaft, die alle geöffnet hatten und ihre Kunden mit kleinen Geschenken wie Blumenstöckchen oder Süßigkeiten beschenkten. Sehr gut angenommen wurde das Osterrätsel, bei dem die Werbegemeinschaft für die ersten drei Gewinner Geldpreise von 100,- bis 20,- Euro spendiert.

Als ein echtes  Highlight für die  Kinder zeigte  sich  die Rennstrecke des Turnvereins Pappenheim, in der Deisingerstraße auf der die Kids mit Go-Carts, Laufrädern und Bobby-Cars  unterwegs waren. Gleich daneben gab es am Stand der Firma Trockenbau Wolf für Kinder die Möglichkeit Holz-Osterhasen herzurichten und zu bemalen.

Passend zur frühlingshaften Witterung nutzten die Kunden die Gelegenheit sich bei der Firma Schindler über die neuesten Trends im Bereich der Gartenmöblierung zu informieren und gleich nebenan in der Schmiedewerkstatt Schindler wurde, wie schon in den Jahren davor, Kaffee und Kuchen vom katholischen Kindergarten St. Martin angeboten. Beratung und Information über neue Fahrzeugtrends gab es im Ausstellungsbereich der Firma Auto Strobl.

Den nördlichen Bereich der Deisingerstraße dominierte der Pappenheimer Maibaum e.V. mit Bratwurstgrill und Getränkeausschank. Das junge Team war so richtig auf Zack und musste immer wieder Nachschub heranschaffen.

Interessante Angebote für die Besucher im Außenbereich gab es auch bei Päckert´s Landhausmoden und Tabakwaren und Spirituosen Sippekamp.

Sehr viel Bewegung gab es  in der Touristinformation am Marktplatz. Die Besucher informierten sich einerseits über Touristikangebote und auch am Bücherbasar der Stadtbibliothek verkaufte Ina Strunz jede  Menge Bücher zum Sonderpreis.

Der Kunst- und Kulturverein startete mit einer gut besuchten Kleidertauschbörse in den Frühling. Im K14- dem Haus der Bürger gab es die Möglichkeit, gebrauchte Kleidung abzugeben und dafür ein anderes Kleidungsstück mitzunehmen. Mehrere Kleiderständer waren es, die  schon nach kurzer Zeit,  mit Kinder- und Damenkleidung voll waren. Immer wieder kamen auch Käufer, die zum Schnäppchenpreis das eine oder andere gute Stück gekauft haben. Soweit Kleidungsstücke übrig geblieben sind, werden diese an das Sozialkaufhaus in Treuchtlingen abgegeben.

Verpflichtung vom Weiberfasching eingelöst
Gleich bei der Öffnung der Geschäfte um 13:00 Uhr trafen sich auf dem Marktplatz die Frauen des Pappenheimer Weiberfaschings. Sie hatten zu überwachen, ob die Stadträte, die bei der Sitzung am Unsinnigen Donnerstag dazu verdonnert wurden Saatbomben in Blumentöpfe zu pflanzen, auch ihren Verpflichtungen nachkamen.
Barbara Mürl, die Leiterin der Weiberfaschingsgruppe musste dabei einige Verluste aus den Reihen der Stadträte feststellen, denn obwohl alle „pflanzverpflichteten“ Stadträte noch einmal erinnert worden waren, kamen zu der als überparteilich angedachten Pflanzaktion nur Bürgermeister Uwe Sinn, sowie die Stadträtin Pia Brunnenmeier und ihr Ratskollege Günther Rusam. Ein Stadtrat war mit triftigem Grund entschuldigt und drei Stadträte wollten offenbar von ihrer „Weiberfaschingsverpflichtung“ nichts mehr wissen. Lustig ging es trotzdem zu. Bürgermeister Sinn  mit Gärtnerhut und grüner Schürze übernahm gleich das Kommando und so versteckten die drei ihre Saatbomben in zwei Blumenkübeln, die jetzt neben dem Rathausportal stehen und eifrig gegossen werden sollen, damit die Saat auch aufgeht. Zur Belohnung gab es für alle noch ein Gläschen Sekt.

 

 




Die Werbegemeinschaft startet in den Frühling

Die Werbegemeinschaft Pappenheim präsentiert am Sonntag, 25.März 2018 mit dem „Start in den Frühling“ die erste Veranstaltung des Jahres. An diesem Sonntag sind die Geschäfte in der Pappenheimer Innenstadt von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Schon jetzt ist in den Geschäften das Oster- Preisrätsel zu haben, bei dem Einkaufsgutscheine zu gewinnen sind. An der Frühlingsaktion beteiligen sich der Kunst- und Kultur Verein, die beiden Pappenheimer Kindergärten, der Turnverein und der Pappenheimer Maibaum e.V. Die Deisingerstraße wird Flaniermeile.

Der Termin für die traditionelle Frühlingsaktion der Pappenheimer Werbegemeinschaft ist in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen um eine Woche auf Sonntag, den 25. März 2018 verschoben worden. Für die Besucher dieser Frühjahrsaktion hat sich die Werbegemeinschaft bestens gerüstet und so wird in der Innenstadt allerhand geboten sein.

Neben den Angeboten in den Geschäften der Innenstadt, die von 13:00 bis 17:00 Uhr für ihre Kunden geöffnet sein werden, bemüht sich die Werbegemeinschaft um ein farbenfrohes Marktambiente. So werden die Fahrräder der Aktion „Wir Pappenheimer …“ aufgehübscht und die Kunden erhalten in den Geschäften einen Blumengruß. Die blauen Baustellenmänner werden derzeit in der Grundschule Pappenheim künstlerisch neu gestaltet. Bis zum Sonntag sind bereits die ersten Kunstwerke der Schulkinder fertig und schmücken die Deisingerstraße.

Zu einem österlichen Ambiente in den Innenstadtgeschäften trägt der evangelische Kindergarten „Unterm Regenbogen“ bei. Dort werden Ostereier aus Pappmache für den Schaufensterschmuck gebastelt.

Die Teilnahmescheine für das Osterpreisrätsel können schon jetzt in den Pappenheimer Geschäften abgeholt werden. Abzugeben sind die ausgefüllten Lösungsabschnitte bis spätestens  25. 03.2018 um 17:00 Uhr im Schreibwarengeschäft Windisch. Den Gewinnern winken ein Einkaufsgutscheine im Wert von 100,-, 50,- und 20 Euro.

Der Kunst- und Kulturverein wird das  K 14 in der Klosterstraße mit einer Kleider Tauschbörse beleben und der Turnverein bietet in der Deisingerstraße einen Kinder-Hindernis-Parcours an, bei dem es auch Preise zu gewinnen gibt.

Für das leibliche Wohl der Marktbesucher sorgt in diesem Jahr der Verein „Pappenheimer Maibaum e.V.“ mit Bratwürsten und Getränken in der Deisingerstraße und in der Schindlerschmiede wird der Katholische Kindergarten St. Martin Kaffee und wieder ein feines Kuchenangebot bereithalten.

Am Marktsonntag sollen due Besucher der Frühlingaktion ungestört auf der Deinsgerstraße flanieren können. Deshalb ist die Marktmeile für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Parkmöglichkeiten gibt es in der Graf-Carl-Straße, auf dem Marktplatz und auf der Stadtwerkeinsel. Für Marktbesucher aus südlicher Richtung stehen die Parkplätze auf der Lach und auf der Pfarrwiese zur Verfügung.

Titelbild: Werbegemeinschaft Pappenheim




Die Werbegemeinschaft positioniert sich

Eine positive Bilanz ihrer Veranstaltungen zog die Werbegemeinschaft Pappenheim bei ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthof Hollerstein in Zimmern. Bei den Neuwahlen wurde die gesamte Vorstandschaft einstimmig im Amt bestätigt. Trotz des ganzjährigen Baustellenbetriebs zeigten sich die Pappenheimer Geschäftsleute mit den Besucherzahlen bei ihren Veranstaltungen zufrieden. Deutliche Kritik übte nicht nur die 1.Vorsitzende Karin Spanagel am Verhalten der Bauleitung und der Stadt gegenüber den Geschäften in der Deisingerstraße. Bei der Versammlung stand auch der Ausbau des südlichen Endes der Deisingerstraße zwischen Bauhofstraße und Schützenstraße und das Europäische Haus Pappenheim (EHP)zur Diskussion.

Schwierigkeiten gut gelöst

Veranstaltungskalender der Werbegemeinschaft 2018

Start in den Frühling
Sonntag, 25.03.2018

Baustellenbrotzeit zum Feierabend,
Mittwoch, 30.05.2018

Sommerfest „PPPENHEIM Live“,
Samstag, 28.07.2018

Michaelimarkt,
Sonntag, 16.09.2018

In der Werbegemeinschaft Pappenheim sind derzeit 44 Gewerbetreibende organisiert und  bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Hollerstein in Zimmern konnte  die 1. Vorsitzende Karin Spanagel mit Martin Wolf und Nadja Hanrieder zwei neue Mitglieder begrüßen. „Die Schwierigkeiten mit der Baustelle im vergangenen Jahr haben wir ganz gut gelöst“, stellte die Vorsitzende fest und sprach damit die Veranstaltungen der Werbegemeinschaft an, die trotz des ganzjährigen Baustellenbetriebes alle erfolgreich und gut besucht waren.

Das gilt insbesondere für die Sommeraktion „Pappenheim Live“ die von dem Organisationsteam um Georg Strobl auf die Beine gestellt wurde. Letzterer erläuterte in einem Rückblick die besonderen Komponenten dieses Marktes, wozu zwei engagierte Musikbands zählten. Als finanzielle Sicherheit für das wetterabhängige Fest konnten sich die Organisatoren über 42 Spender freuen, die das Wetterrisiko finanziell weitgehend abgedeckten. Auch in diesem Jahr ist die Sommerveranstaltung geplant. Wegen des anstehenden Umbaus der Deisingerstraße gebe es freilich noch viele Unwägbarkeiten. Aber Georg Strobl ist guter Dinge, dass wie im letzten Jahr durch Absprachen vieles zum Besten einer erfolgreichen Neuauflage von „Pappenheim Live“ gelenkt werden kann.

Für die fünfköpfige Arbeitsgruppe „Michaelimarkt“ konnte auch Marcus Wurm von einer erfolgreichen Aktion der Werbegemeinschaft im Herbst berichten. „Wir Pappenheimer Hand in Hand“ war das Motto dieses Marktes, der mit dem Messeflair im evangelischen Gemeindehaus, der Verköstigung der Gäste durch die Metzgerei Wörlein auf dem Marktplatz und einem Markt im herkömmlichen Stil in der Deisingerstraße aus drei Komponenten bestand. Für die kommenden Jahre wird über eine völlig Neukonzeptionierung und eine Umbenennung des seit 1985 bestehenden Michaelimarktes nachgedacht. Dabei will man die Erfahrungen der letzten Jahre umsetzen und die Attraktivität des bisherigen Herbstmarktes optimieren.

Pelzmärtelmarkt und EHP
Erstmals hat es im vergangen Jahr den Pelzmärtelmarkt gegeben, an dem sich neben der Werbegemeinschaft, dem Europäischen Haus und der Tourist Information auch viele Vereine partnerschaftlich beteiligt haben. Diesen Markt habe die Stadt sehr gut unterstützt. „Ich finde dass der Markt gut war. Trotz Dauerregens und Sturm waren die Leute da“, so Karin Spanagel.

Dieses Thema griff Bürgermeister Uwe Sinn auf, der darauf hinwies, dass Maria Bartholomäus die Leiterin des EHP diesen Pelzmärtelmarkt maßgeblich geprägt habe. Nachdem ja wie bekannt (wir haben berichtet) die Entscheidung über eine längerfristige Anstellung der EHP Leiterin ansteht, fragte der Bürgermeister nach, wie die Werbegemeinschaft zum EHP stehe. Es habe sich, so erklärte Sinn,  eine Gruppe gebildet, die mit den Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates über die Möglichkeiten des Verbleibs der EHP-Leiterin gesprochen hat. Von dieser Gruppe wurden auch Fördermöglichkeiten für die Personalkosten des EHP gefunden. Da vor kurzem bekannt wurde, dass sich die derzeitige Leiterin des EHP anderswo beruflich engagieren möchte, sei ein entschlossenes Handeln notwendig. „Wir wollen das EHP- egal was es kostet“, zu dieser Positionierung forderte Sinn die Werbegemeinschaft auf. Nach kurzer Diskussion formulierte Günter Schleußinger die Botschaft, dass die Werbegemeinschaft grundsätzlich hinter dem EHP stehe, allerdings nicht um jeden Preis.

Neuwahlen und deutliche Worte
Schnell abgehandelt waren die Neuwahlen, bei der Bürgermeister Uwe Sinn als Wahlleiter fungierte. In geheimer Abstimmung wurden die bisherigen Ämter der Vorstandschaft bestätigt. Demnach bleibt Karin Spanagel die 1. Vorsitzende und Anita König als 2. Vorsitzende ihre Stellvertreterin. Die Kasse führt nach wie vor Gerhard Sippekamp und Schriftführerin bleibt Emmi Felsner. Die beiden  Kassenprüfer sind weiterhin Dieter Knoll und Günter Schleußinger. Als Beisitzer hat  die Vorstandschaft Christian Dengler, Christine Schindler und Matthias Strobl, Holger Wenzel und Marcus Wurm berufen.

Gleich nach ihrer Wiederwahl übte Karin Spanagel als 1. Vorsitzende mit  deutlichen Worten Kritik rund um die Jahresbaustelle in der Deisingerstraße. „Die Beschilderung war mehr als geschäftsschädigend“, war nur einer von vielen Kritikpunkten. Man habe vonseiten der Stadt und der Bauleitung die Geschäftsleute schlecht informiert und das Versprechen der Unterstützung nicht eingehalten. Das habe bei den Geschäftsleuten in der Deisingerstraße zu Umsatzeinbußen bis zu 50 Prozent geführt. Dies wurde von mehreren Geschäftsleuten bestätigt und mit vielen Details und Beispielen erörtert.
Mehrfach kam die Klage, dass man sich nicht ernst genommen fühle und dass die Belange der Gewerbetreibenden nicht zur Kenntnis genommen werden. „Wir werden uns selbst überlassen. Wir wollen Verständnis für unsere Situation“, hieß es bei den Ausführungen der Geschäftsleute. „Alle die gewählt wurden sind in der Verantwortung, stellte die Vorsitzende fest. Auch die Stadträte sollten sich Pappenheim endlich anschauen und auch Verantwortung für die Baustelle übernehmen. Von der Stadtverwaltung wurde mehrfach  Bürgernähe eingefordert. Letztere bedeute nicht, dass sich die Bürger auf die Verwaltung zuzubewegen haben sondern umgekehrt sei es richtig, so der Vorhalt aus der Versammlung.

Die Werbegemeinschaft werde in Kürze einen schriftlichen Antrag an die Stadtverwaltung stellen, eine Kurzparkzone in der Altstadt, insbesondere auf dem Marktplatz und teilweise in der Graf-Carl-Straße einzurichten und diese entsprechend zu kontrollieren. Darüber hinaus will man beantragen für die derzeit bestehenden Parkausweise in der Innenstadt  geeignete Ersatzparkmöglichkeiten während der Baumaßnahmen zu schaffen. Zudem müsse auf die Parkmöglichkeiten am Rand  der Innenstadt deutlicher hingewiesen werden. Die Stadt soll ein Fünf-Jahreskonzept und eine Konzeption für ein Leerstandsmanagement erstellen.

Den totalen Zusammenbruch der Geschäfte befürchte man, wenn die Baustelle das Teilstück zwischen Bauhofstraße und Schützenstraße erreicht hat. Dann nämlich ist die Durchfahrt der Innenstadt wieder für lange Zeit gesperrt.

Dazu führte Bürgermeister Uwe Sinn aus, dass die ursprüngliche SEK-Planung vorsah, das Sanierungsgebiet zusammen mit Marktplatz im Süden der  Deisingerstraße bis zur Einmündung Bauhofstraße zu begrenzen. Erst nach dem Ratsbegehren im Jahre 2015 sei die Erweiterung des Sanierungsgebietes aufgekommen und vom Stadtrat beschlossen worden. Nach seiner Meinung sollte der Ausbau des südlichen Teilstücks zwischen Bauhofstraße und Schützenstraße ausgesetzt werden, um den Geschäftsleuten nach der Umgestaltung der Deisingerstraße die Möglichkeit zum Durchschnaufen zu geben.

Unterschiedlich wurde dies im Kreise der Geschäftsleute beurteilt. „Durchmachen und gut ist“ waren manche der Meinung. Man einigte sich aber schließlich abzuwarten wie weit die Zeit fortgeschritten ist, wenn das Kernstück der Deisingerstraße fertig gepflastert ist. Dann wird man sehen, ob die Geschäftsleute eine Pause von der Baubelastung nötig haben. Dazu brauche es aber Informationen, Gespräche und die Berücksichtigung der Belange der Betroffenen. „Denn nur Hand in Hand kommen wir in Pappenheim weiter“, stellt Karin Spanagel fest.




Programm zum Pappenheimer Pelzmärtelmarkt

Am kommenden Freitag, 10.11.201 um 17:00 Uhr wird in Pappenheim der Pelzmärtelmarkt eröffnet. Der dreitägige Markt ist ein bürgerliches Gemeinschaftsprojekt zur Belebung der Pappenheimer Innenstadt, an dem sich die Pappenheimer Geschäftsleute, die Tourist-Information, die Stadt Pappenheim, das Europäische Haus Pappenheim  und  auch Pappenheimer Vereine beteiligen.

Zu den Marktzeiten haben die Geschäfte in der Pappenheimer Altstadt geöffnet.

Die Aktionsgemeinschaft Pelzmärtelmarkt gibt nachfolgend das Programm für den Pelzmärtelmarkt bekannt.

 PROGRAMM  Pappenheimer Pelzmärtelmarkt 2017

Freitag, 10.11.2017, Marktzeiten von 17 – 21 Uhr

Uhrzeit: Aktion: Örtlichkeit:
17:00 Uhr Eröffnung durch 1. Bgm. Uwe Sinn und Liedern der Grundschule Pappenheim/Solnhofen Marktplatz
17:30 – 18:15 Uhr KinderKino „Komm, teil mit mir“ – 4 Kurzfilme mit Drachen, Mäusen u. Laternen; ab 4 Jahren Europäisches Haus
2. OG
19:00 Uhr Musik mit der Stadtkapelle Pappenheim Marktplatz
19:00 Uhr -Kurzpräsentation der Arbeit im Europäischen Haus
– Soldat, Asket, Menschenfreund – Martin von Tours. Ein Dokumentarfilm über St. Martin, Dauer 44 Min.
Europäisches Haus
2. OG
20:00 Uhr Feuer-Show mit
Spektaculum Gauklorum
Platz vor Schloß-Apotheke
Samstag, 11.11.2017, Marktzeiten von 16:00 – 21:00 Uhr
Uhrzeit: Aktion: Örtlichkeit:
15:00 Uhr Musik – KlavierVorspiel der Schüler von Christine Gschwandtner K14 – Haus der Bürger
16:00 Uhr Adi Mulder spielt für Sie auf dem Akkordeon Tourist Information
16:00 – 18:00 Uhr Lesezeichen sticken auf Papier für Kinder und Erwachsene Maritas Art Café
16:30 – 17:15 Uhr KinderKino „Komm, teil mit mir“ – 4 Kurzfilme mit Drachen, Mäusen und Laternen, ab 4 Jahren Europäisches Haus

2. OG

17:00 Uhr Martins-Zug der Kindergärten mit Pferd, danach Anspiel „Martin teilt den Mantel“ Platz vor Schloß-Apotheke
18:00 – 18:30 Uhr Lesung zu den RauhNächten mit Uwe Graf K14 – Haus der Bürger
18:30 Uhr Live-Musik mit dem Piano-Percussion-Duo Alexander Schlegel & Daniel Schächer Deisingerstraße
19:00 Uhr -Kurzpräsentation der Arbeit im Europäischen Haus

– Soldat, Asket, Menschenfreund – Martin von Tours. Ein Dokumentarfilm über St. Martin, Dauer 44 Min.

Europäisches Haus

2. OG

Sonntag.12.2017, (Marktzeiten von 14:00– 19:00 Uhr)
Uhrzeit: Aktion: Örtlichkeit:
ab 14:00 Uhr Fotoshooting unter dem Motto “Skihütte” mit dem Fotoladen Weißenburg Päckert’s Landhausmoden
14:00 Uhr Vorführung “Klöppeln”mit Kathrin Mlinzk K14 – Haus der Bürger
15:00 Uhr Die Band SERENIDAD aus Osterdorf musiziert und lädt auch zum gemeinsamen Singen ein Tourist Information
15:00 – 18:00 Uhr Sticken auf Filz für Kinder und Erwachsene Maritas Art Café
16:00 – 16:30 Uhr Lesung zu den RauhNächten mit Uwe Graf K14 – Haus der Bürger
16:30 – 17:15 Uhr KinderKino „Komm, teil mit mir“ – 4 Kurzfilme mit Drachen, Mäusen und Laternen, ab 4 Jahren Europäisches Haus

2. OG

17:30 Uhr Der Pelzmärtel kommt und verteilt Geschenke Marktplatz
18:00 Musik mit der Stadtkapelle Pappenheim Marktplatz
19:00 Uhr -Kurzpräsentation der Arbeit im Europäischen Haus

– Soldat, Asket, Menschenfreund – Martin von Tours. Ein Dokumentarfilm über St. Martin, Dauer 44 Min.

Europäisches Haus

2. OG

weitere Aktionen im bzw. durch das Europäischen Haus:

  • Ausstellung „Land ist Leben“ mit interaktiven Elementen zum Nachdenken und Ausprobieren.
  • Ab Einbruch der Dunkelheit: Sankt Martin – Erzählen im Fenster zum Marktplatz hin
  • Stockbrot am Feuer, Armbänder bedrucken, Kleines AktionsSpiel ab 8 Personen

weitere Aktionen im K14 – Haus der Bürger:

  • Ungarischer Baumkuchen der Fam. Merschbecker auf der Remise
  • Kunsthandwerk mit Schmuck und schönen Dingen – Ulrike Liebner
  • Tee und Gewürze aus Sri Lanka
  • Eine-Welt-Artikel
  • „WärmeStube“-Teestube: Warme Getränke und mehr

Die Pappenheimer Geschäfte haben geöffnet und heißen Sie herzlich willkommen!

 




Pelzmärtelmarkt in Pappenheim

Vom 10. bis zum 12. November wird es in Pappenheim einen Pelzmärtelmarkt geben, der auf demMatkplatz und in der Deisingerstraße stattfinden wird.

(Touristinfo) Es ist der erste und doch gleich ein ganz besonderer: Der erste Pelzmärtelmarkt Pappenheim freut sich vom 10. bis zum 12. November 2017 auf zahlreiche neugierige große und kleine Besucher.
Diese erwartet im Herzen der mittelalterlichen Stadt ein außergewöhnliches Erlebnis, denn die Veranstalter und Organisatoren – die Aktionsgruppe Pelzmärtel und die Stadt Pappenheim – hatten die außergewöhnliche Idee, eine Botschaft ins Zentrum der Marktgestaltung zu setzen. „Komm, teil mit mir!“ lautet das Motto des Pelzmärtelmarkts. Hier wird der fränkische Brauch des vorweihnachtlichen Gabenbringens durch den Pelzmärtel am St. Martins-Tag nicht nur zeitlich umsetzt, sondern auch mit zahlreichen kleinen Aktionen rund um das Teilen und Verweilen, mit Denkanstößen, leiser, lichtbetonter Gestaltung und liebevollen Details für die Besucher angesprochen. Neben einem abwechslungsreichen Angebot an Handgemachtem und kulinarischen Leckerbissen, welche dem Engagement zahlreicher lokaler Vereine und Initiativen zu verdanken ist, bietet dieser „Markt mit Herz“ drei Feuerstellen mit Gelegenheit zu Rast, Ruhe und Begegnung. Außerdem führt ein kerzenbeleuchteter Weg vom Marktplatz an Maritas Art Café vorbei – Einkehren lohnt sich! – zum K14 – Haus der Bürger, in dem ein buntes Programm mit Kunsthandwerk, Lesungen, Woll-Flohmarkt, uvm. auf die Besucher wartet. Einen zweiten, besonderen Nebenschauplatz bietet das Europäische Haus, mit einem gesonderten Filmangebot für Erwachsene und Kinder, der interaktiven Ausstellung „Land ist Leben“, die einlädt, Wissen im wahrsten Sinne zu „begreifen“, einem Lichtschauspiel zum Heiligen Martin und schließlich einer Feuer- und Begegnungsstelle, an der neben Stockbrot auch Armbänder hergestellt werden und ein kleines Aktionsspiel zum um-die-Ecke-Denken angeboten wird. Die Pappenheimer Geschäftswelt öffnet zu den Marktzeiten ihre Läden und heißt Sie herzlich willkommen. Auch hier warten diverse Aktionen auf Sie !

Weitere Programmhöhepunkte wie ein Kaleidoskopwagen, Piano-Percussion-Musik des Duos Alexander Schlegel & Daniel Schächer, die Band SERENIDAD, Akkordeon-Klänge von Adi Mulder, der Laternenumzug mit Martinsspiel der Pappenheimer Kinder, der Besuch des Pelzmärtels, zwei Intermezzi der Stadtkappelle Pappenheim und eine Feuershow versprechen viele beglückende Momente.
Der Pelzmärtelmarkt eben – ein Markt mit Herz.




Wir Pappenheimer machen glückliche Gewinner

Die Werbegemeinschaft Pappenheim hat jetzt die Gewinne für das Gewinnspiel anlässlich des Pappenheimer Michaelimarktes übergeben. Die Preise im Gesamtwert von 1.300 Euro wurden von Tamara Knoll vom Organisationsteam des Michaelimarktes übergeben.

Über den Hauptgewinn konnte sich Wolfgang Neumeyer aus Langenaltheim freuen. Er hat Einkaufsgutscheine im Wert von 1.000 Euro gewonnen. Den zweiten Preis, Einkaufsgutscheine im Wert von 200 Euro konnte Lutz Arnold für seine Frau Sybille entgegennehmen und über 100 Euro freute sich Renate Prusakow, die Gewinnerin des dritten Preises. Unter den 1.117 Loskarten, auf denen die richtigen Lösungsworte „Hand in Hand“ stand, haben die Mitglieder des Organisationsteams vor gut zwei Wochen die Preisträger gezogen. Die Übergabe der Preise fand, orientiert an den derzeitigen Fakten in der Deisingerstraße am Ort des aktuellen Baustellenbereichs statt.

Mit der Gewinnübergabe findet der Michaelimarkt, der in diesem Jahr an die Bausituation in der Deisingerstraße angepasst war sein organisatorisches Ende. Rückblickend bleibt festzustellen, dass das neu entwickelte Michaelimarkt-Konzept durchaus Glanzpunkte vorzuweisen hatte. Allerdings bleibt man bei der Werbegemeinschaft bemüht den Pappenheimer Herbstmarkt mit weiteren Impulsen noch kompakter zu gestalten.

Besonders bedanken möchte sich die Werbegemeinschaft Pappenheim bei allen Marktbesuchern und allen teilnehmenden Geschäften. Ganz besonders dankte das Organisationsteam der Bäckerei Lehner. Diese hatte die Muffins, die im Messebereich des Marktes verschenkt wurden, kostenlos zur Verfügung gestellt. Als Stütze des Michaelimarktes wurde auch der Metzgerei Wörlein gedankt, die mit dem Festzelt auf dem Marktplatz die Bewirtung der Marktgäste übernommen hatte.