Besuch über das Kellerfenster

image_pdfimage_print

In den frühen Morgenstunden des 3. Adventes kam ein 52-jähriger Eichstätter auf die Idee seine ehemalige Lebensgefährtin in einem östlichen Ortsteil von Pappenheimer zu besuchen. Er stieg über ein offenes Kellerfenster in das Wohnanwesen ein und machte dabei so viel Lärm, dass die Hausbewohnerin aufgewacht ist. In dem Gespräch im Heizraum machte sie dem Eindringling erneut deutlich klar, dass sie keine Beziehung mehr mit ihm führen möchte.
Daraufhin verletzte sich der Mann selbst, indem er mit dem Kopf und den Füßen gegen den Türstock schlug. Nachdem diese Taten die Frau auch nicht umstimmen konnten, verletzte er sich selbst mit einem Messer und musste daraufhin im Krankenhaus behandelt werden. Anschließend wurde er in ein Psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert. Ihn erwarten nach seiner Entlassung Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und nach dem Gewaltschutzgesetz.